Schlagwort: Wurzel

Arbeitskalender: April – Schädlinge bekämpfen

aphides

Düngen

An den Rosenblättern kann erkannt werden, welche Nährstoffe fehlen. Da wäre zum Einen eine geringere Blüte, dann wäre zum Anderen das Aussehen der Blätter. Sind die Blätter zu hell, besteht Stickstoffmangel. Sind die Blätter zu klein, fehlt  Phosphor. Braune Blätter können ein Hinweis auf Kaliummangel sein, gelbe Flecken an den Rosenblättern zeigen, dass Magnesium fehlt. Empfohlen als Düngemittel ist ein Gemisch aus Kompost und Hornmehl, wobei ebenso Langzeitdünger verwendet werden kann. Weiter lesen

Rosenduft – Teil 1: Duftrosen

iStock_000027809223Small Weiter lesen

Christrose

19333 Helleborus niger

Drei Tropfen machen rot, zehn Tropfen machen tot
- Paracelsus

Verwendung

Die Christrose wurde einst als Schnupftabak verwendet, weil deren Wurzel Niesreiz auslöste, was der Gattung den Namen Nieswurz einbrachte. Sie wurde auch als Heilmittel gegen Epilepsie, Ischias, Depressionen, Bronchitis, Fieber, Durchfall und ein gutes dutzend anderer Beschwerden gegeben. Aber bereits im 16 Jahrhundert entdeckten Ärzte wie Parcelsus, dass in der Dosierung der Wurzel begraben liegt. Weiter lesen