Schlagwort: Rosenöl

Rosenduft – Teil 4: Aromatherapie

Die Rose Duftfestival verströmt einen intensiven Duft

Schönheit ohne Anmut gleicht einer Rose ohne Duft 

– Sprichwort aus Jamaica.

Dabei wurde jedoch vergessen, dass das Rosenöl selber nicht nur wegen seines Duftes Jahrhunderte in Cremes verwendet wurde, sondern auch deshalb, weil es dafür bekannt war, die Jugend und Schönheit der Haut zu erhalten.

Rosenöl enthält ein Stoff namens Farnesol, das Bakterien tötet und  so Akne bekämpft. Ein Plus ist, dass es für alle Hauttypen, vor allem auch für empfindliche Haut, geeignet ist, da es normalerweise keine allergischen Reaktionen verursacht. Weiter lesen

Rosenduft – Teil 3: Parfüm

iStock_000034316044Small

Ein Parfüm besteht aus drei Noten – der Kopfnote, die nach fünf bis zehn Minuten verfliegt, der Herznote, die erst nach zehn Minuten wahrgenommen wird, sowie der Basisnote, die den eigentlichen Duft des Parfüms ausmacht. Rosenduft wird in der Parfümindustrie sowohl als Kopf-, Herz-, oder Basisnote verwendet. Schätzungen zufolge soll es etwa 4000 verschiedene Parfüms mit Rosen als Herznote geben.

Ein Parfüm wird aus 80 % Alkohol, destilliertem Wasser und darin aufgelöste ätherische Öle hergestellt. Weiter lesen

Rosenduft – Teil 2: Rosenöl

iStock_000033641958Small

Jede Blüte hat ihren Duft.

– Türkisches Sprichwort

Rosenöl ist das ätherische Öl, das aus den Blütenblättern gewonnen wird. Dies geschieht entweder durch Wasserdampf-Destillation, oder durch Solventen-Extrakt und CO2-Extrakt.

Die Gewinnung

Rosenöl ist neben Jasmin, das in der Parfümerie am meisten gebräuchliche Blumenextrakt. Es ist allerdings auch sehr teuer. Das liegt daran, dass man eine Menge Blüten braucht, um ein wenig Öl zu gewinnen –  drei Tonnen Blüten für einen Liter Rosenöl. Weiter lesen