Mittsommer

iStock_000025375697Small

Nun legt die scheidende Sommernacht
Tauperlen Dir zu Füssen,
Mit tausend Rosenaugen erwacht
Der Tag um Dich zu grüssen.

Adolf Stern 1835-1907

Das Mittsommer-Fest um den 20./21. Juni ist vermutlich eines der ältesten Feste der Menschheit. Es markiert den längsten Tag und die kürzeste Nacht des Jahres.

Besonders in den nordischen Ländern Skandinaviens oder auch des Baltikums, wo die Nächte zu dieser Jahreszeit kaum dunkel werden, sind die ursprünglich heidnischen Bräuche besonders lebendig. In Schweden ist Midsommar das zweithöchste Fest des Jahres. In Dänemark und Norwegen wird Sankt Hans, in Finnland Juhannus gefeitert, welche das christliche Pendant darstellen. Der Johannistag (auch Johanni, Johannestag) ist der Gedenktag der Geburt Johannes’ des Täufers am 24. Juni. Die Johannisnacht ist die Nacht auf den Johannistag, vom 23. auf den 24. Juni. In dieser Nacht werden vielerorts sog. Johannisfeuer entzündet. Weiterhin ist dieser Tag auch ein Lostag im Zusammenhang mit Bauernregeln:

Wie’s Wetter am Johanni war, so bleibt’s wohl 40 Tage gar”

366_0

Beetrose ‘Midsummer®’

Heute stellen wir Ihnen die Beetrose 'Midsummer®' vor. Sie trägt mittelgroße, gefüllte, orangerot-gelbe Blüten. Die Blüten der öfter blühenden Rose sitzen in Dolden. Die ‘Midsummer®’ wächst aufrecht und buschig. Sie wurde 2008 zur Goldenen Rose in Baden-Baden gewählt.

Schlagworte: